Aktuelle Neuigkeiten:
Hinweis: Diese News-Seite ist ein selektierter Auszug aus meinem Blog (blog.christophgarstka.de) Besucherzähler Weblog/News

23.07.2007
Kommentar: beleidigte Chinesen
Ach du heiliger Bimbam, der Dalai Lama wird im Kanzleramt empfangen, und jetzt sind die Chineeeeesen beleidigt; wie einem das doch am A... vorbeigeht! Aber jetzt haben wieder die Bonzen Angst um ihre Wirtschaftsinteressen. Und die Aaaarbeitsplätze... Welche Arbeitsplätze? Die in China oder die der Bonzen? Na ja, Wirtschaft war ja auch schon immer wichtiger als Menschenrechte. Und das, wo Schröder den Chinesen doch gerade erst vor ein paar Jahren den Transrapid geschenkt hat, nein wie undankbar...
06.09.2007
Neue(re) Zeichnung:
ClaudiaF12 gibt es ab sofort auf www.traluna.net/realism in der Galerie 5, die Zeichnung stammt allerdings schon vom Januar.
23.08.2007
in eigener Sache...
Leider war mal wieder mein behämmerter Emailprovider abgekackt, es kann also sein, daß mich Mails, die am 22. und 23.08.2007 verschickt wurden, nicht erreicht haben. Dies betrifft allerdings nur meine Mailadressen @traluna.net. Falls mir jemand in dem fraglichen Zeitraum gemailt hat, wäre es am besten, mir die Mail noch mal zu schicken. Inzwischen müßte es mit den Mails aber wieder klappen.
21.08.2006
Neues von Claudia...
Leider wird es noch eine Weile dauern, bis es mal wieder eine neue Zeichnung zu sehen gibt; aber das soll nicht heißen, daß nicht ständig etwas Neues im Entstehen ist...
zum Vergrößern bitte anklicken!
(Bild zum Vergrößern bitte anklicken!)
19.08.2007
Kommentar:
Dieses ständige Geplärre von Politik und Wirtschaft, daß nicht genug Ingenieure und Facharbeiter da sind, ist ja so etwas von strunzdämlich, daß es kaum zu ertragen ist. In welchem Land der Welt gibt es so viele arbeitslose Ingenieure und Facharbeiter wie in Deutschland?! Doch statt Weiterbildung und Qualifizierung läßt man in diesem Land Menschen, die kaum älter als 40 sind, lieber in Hartz IV vergammeln oder bietet ihnen Jobs als Hilfsarbeiter oder im Callcenter an. Na ja, Jammern war ja auch schon immer einfacher, als irgend etwas zu bewegen. Fürchterlich!
13.08.2007
Gedankenspiel:
Nehmen wir mal an, die Deutsche Bahn AG hätte es nicht mit dem Bahnverkehr zu tun sondern mit Erdbeerkuchen. Was wird gemacht?

Zunächst wird das Produkt Erdbeerkuchen ganz genau untersucht und dann in seine verschiedenen Bestandteile aufgeteilt.

Das Ergebnis: Primär gibt es den Boden und die Erdbeeren. Also wird ein Geschäftsbereich "Erdbeeren" und ein Geschäftsbereich "Boden" gegründet.

Der Geschäftsbereich "Erdbeeren" stellt fest, daß das geschmacksgebende eigentlich die Erdbeeren sind, die sich auch am besten vermarkten lassen. Der Tortenguß ist dagegen eher unbeliebt, weil er dick macht, also überlegt man rasch, ihn wegzulassen.

Der Geschäftsbereich "Boden" hat in der Zwischenzeit festgestellt, daß dieser primär wiederum aus Mehl, Backpulver, Eiern und einigen unwirtschaftlichen Bestandteilen besteht, die man möglichst weglassen sollte. Eier allein haben nicht viel mit Kuchen zu tun, es ist wirtschaftlicher, sie an die Mayonnaiseindustrie zu verkaufen, anstatt sie selbst zu verwenden. Dem Vorstand des Geschäftsbereiches "Boden" gefällt die Idee, man kann es ja mal ohne Eier probieren, die Kunden werden sich schon dran gewöhnen. Backpulver allein betrachtet ist relativ teuer und der Anteil am Unternehmensgewinn ist minimal; man sollte also diesen Geschäftszweig einstellen. Bleibt noch das Mehl, das muß sein.

Am Ende gibt es nur noch in Mehl gewälzte Erdbeeren, die sich sehr schlecht verkaufen lassen. Also widmet man sich einer neuen Geschäftsidee und gibt das Unternehmen Erdbeerkuchen auf, weil es erwiesenermaßen unwirtschaftlich ist.

PS: Die Fortsetzung gibt es hier im Eisenbahn-Forum unter drehscheibe-foren.de/.../3429046 sowie die Fort-Fortsetzung unter drehscheibe-foren.de/.../3432027
12.08.2007
Web 2.0...
Heute muß ich mich mal über das Internet an sich auslassen. Eigentlich fing es damit an, daß ich gestern lediglich ein Bild von einem deutschen Promi brauchte und mal im Internet guckte.

Früher war das alles kein Problem. Da gab es irgendeine geocitys-Seite, auf der irgendein Fan vielleicht gestalterisch nicht sonderlich anspruchsvoll aber dennoch liebevoll ein paar Bilder eingescannt hatte; versehen mit ein paar mehr oder weniger sinnvollen Kommentaren, oft mehr zur eigenen Person, in der Hoffnung, ein paar Gleichgesinnte irgendwo auf der Welt zu finden.

Aber heute? Erst mal muß man sich durch einen Wust von Müll aus Spamseiten, Paysite-Leichen, seit Monaten nicht mehr aktualisierten Weblogs und ewig massenhaft kopierten Wikipedia-Einträgen wursten. Begleitet wird man von riesigen, vollkommen überladenen Stylesheetdateien, irgendeiner Mischung aus Ajax und Scriptviren, Domains, die sich schon seit Jahren nur noch im Besitz von Grabbern befinden, Pornobannern und last not least Minibildchen irgendwelcher Websites von Printmedien, die um jeden Preis nun unbedingt auch im Netz vertreten sein wollen, obwohl sie da das Niveau ihrer Printausgaben nicht ansatzweise erreichen. Da sucht man stundenlang rum; und wozu das alles? Nur, um am Ende nicht schlauer zu sein als vorher.

Ja, mag sein, das Internet ist erwachsen geworden; - schade!
26.07.2007
Tour de Farce...
NEU! Juhu, endlich ist sie da! Und bald wird sie so normal sein, wie ein Gepäckträger: Die aerodynamische, ultraleichte Carbon-Infusions-Haltestange fürs Fahrrad! Nie mehr Zeit verlieren beim Dopen!

09.07.2007
Kommentar:
Wenn es also nach Innenminister Schäuble geht, wird in Zukunft jeder, der auf dem Bahnhof einen Koffer dabei hat, aus Sicherheitsgründen von Scharfschützen erschossen. Und wenn nicht, hätte sein Gesetzesvorschlag einen Terroranschlag wie der, der in den Regionalzügen in Köln versucht wurde, auch nicht verhindern können. Daß jemand verdächtig war, weiß man nämlich leider in der Realität meistens erst, wenn die Bombe bereits explodiert ist.

Sollte sich Schäuble mit seinen Vorschlägen durchsetzen, würde man der Bevölkerung allenfalls mal wieder ein Gefühl von Sicherheit vorgaukeln, das es gar nicht gibt, dafür aber Unschuldige in Gefahr bringen und Demokratie und Menschrechten endgültig den finalen Rettungsschuß geben!

Ferner wollen wir auch nicht vergessen, daß Schäuble mit seinen idiotischen und größenwahnsinnigen Forderungen vielleicht auch nur davon ablenken will, daß er bald alle unsere Computer mit Viren infizieren will, die dem Verfassungsschutz unsere geheimsten Intimitäten verraten, was ein genauso großer Wahnsinn ist und auf keinem Fall in der Diskussion um noch menschenverachtendere Ideen übersehen werden sollte. Auch hier darf auf keinem Fall Kleinbai gegeben werden, nur weil man noch größeres Unheil abwenden will.

Tut mir Leid, aber ich habe ernsthaft den Eindruck, Innenminister Schäuble ist nicht mehr zurechnungsfähig und sollte schnellst möglich aus dem Amt entfernt werden! Der Mann ist krank! Er benimmt sich wie ein angeschossenes Tier, das nur noch wild um sich beißt und jeden Bezug zur Realität verloren hat.
05.07.2007
Neue(re) Zeichnung...
ClaudiaF2 (stammt bereits vom April 2006) gibt es ab sofort auf www.traluna.net/realism in der Galerie 5...

<<  <   ... 5 6 7 [8] 9 10 11 ...   >  >>