Aktuelle Neuigkeiten:
Hinweis: Diese News-Seite ist ein selektierter Auszug aus meinem Blog (blog.christophgarstka.de) Besucherzähler Weblog/News

30.08.2013
Die Stadt am Fluß
Nach 20 Jahren endlich fertig! Am 27. August 2013 ist mein Roman erschienen, zunächst als Hardcover.
 

Hardcover, 400 Seiten, 26 Illustrationen (35,99 Euro)
ISBN: 978-3-7322-4099-9

Zu bestellen ganz einfach in jedem Buchladen oder im Internet! Deswegen noch ein wichtiger Hinweis: das Buch kann nur über den Handel und nicht über mich persönlich bezogen werden.

Für alle weiteren Infos zu dem Buch habe ich erst mal die Verlags-Autoren-Homepage entsprechend eingerichtet, da meine eigene Seite www.traluna.de zur Zeit erst mal komplett überarbeitet werden muß, was leider noch etwas dauern wird.
28.07.2013
Buchankündigung:
In Kürze erscheint nun nach 20 Jahren Arbeit mein Roman!

zum Vergrößern bitte anklicken!

Exposé:
Mitteleuropa ist nach der von Krieg und Krankheit geprägten Wilden Zeit in unzählige Kleinstaaten zerfallen, die kaum allein überlebensfähig sind. Hunderte Jahre von Chaos sind vergangen, als sich langsam eine neue Kultur aufbaut. Vier Studenten reisen in diese ferne Zukunft und lernen die Stadt Tralûna kennen, die sich leuchtend weiß am Ufer des Heiligen Flusses aus einer fast unberührten Naturlandschaft erhebt. Aber wo sind sie? Ist es ein Ort, den sie einst kannten? Doch die Antwort erscheint fast unwichtig gegenüber einer ganz anderen Frage der Menschheit, der Frage nach der wahren Liebe, deren Antwort in der Flucht aus der Realität zu liegen scheint…

02.02.2013
Lesung: Das Lied der Laute
Zu dem kürzlich erschienen Historien-Roman Das Lied der Laute gibt es nun noch ein kleines Video mit einer Lesung einiger Ausschnitte:

18.01.2013
Claudia in 3D
Von einer meiner neueren Zeichnungen (Claudia141, links) habe ich ein 3D-Glas-Objekt anfertigen lassen und war echt platt, daß das überhaupt mit einer Zeichnung funktioniert. Das Objekt (rechts) ist 8 cm hoch und gibt Claudia bis ins Profil dreidimensional wieder:

Danke an dieser Stelle an Foto Doppheide & Kollow in Münster :-)
07.01.2013
Buchvorstellung:
 
Daniela Garstka

Das Lied der Laute
Um 1500 - Venus und die Jungfrau




Vom Neckar an den Arno: Wie viele Mädchen in dieser Zeit wird die blutjunge Donata im Jahre 1494 von ihren Eltern gegen ihren Willen an einen Edelmann in Florenz verheiratet. Kann sie sich in das Leben einer gehorsamen Hausfrau einfinden?
    Im Florenz des Savonarola begegnet sie zwei Männern, die ihr weiteres Schicksal bestimmen werden. Gelingt es ihr, sich zu entscheiden in einer Zeit des Aufbruchs, in der die Männer noch immer dominant die Geschicke der Welt bestimmen - der Welt wie der Familie und der Gesellschaft?

Historien-Roman
Hardcover; 496 Seiten; 39,90 Euro
ISBN 978-3-8482-5755-3

www.amazon.de (gebundene Ausgabe)


Ergänzung vom 31.01.2013:
Ab sofort gibt es den Roman auch als Paperback!

Taschenbuch; 496 Seiten; 29,90 Euro
ISBN 978-3-8482-5930-4

www.amazon.de (Taschenbuch)
15.11.2012
Kunstzensur durch den Apple-Konzern
Regelrecht schockiert hat mich gestern dieser Beitrag in der ZDF-heute-nacht-Sendung (www.zdf.de – etwa bei Minute 7). Erschreckend vor allem auch die Einstufung eines Aktbildes von Max Beckmann in der App der Münchner Pinakothek als sexistisch. Wer mehr darüber wissen möchte, kann hier einfach mal googeln, allein die Überschriften der Artikel sprechen Bände!

Zunächst mag man schmunzeln, aber ich sehe hier eine immer größere Gefahr, wie die Großkonzerne mehr und mehr unverfroren die Macht an sich reißen, und unsere Politiker anscheinend wirklich nur noch tatenlos zusehen und immer mehr den Eindruck erwecken, daß sie wirklich gekauft sind. Wie kann die Macht der Konzerne beginnen, die Grundfesten der Demokratie auszuhöhlen?

Und zu Apple selbst: Einerseits brüstet sich Apple mit Design, andererseits versucht der Konzern durch Zensur Einfluß auf die Freiheit der Kunst zu nehmen. Das geht gar nicht! Abgesehen davon, daß die amerikanische Prüderie einfach nur noch lächerlich ist (wie vermehren die sich eigentlich?); aber das nimmt ja nun Formen an, wie man sie sonst aus totalitären Regimen erwarten würde!

Es ist erschreckend, wie Großkonzerne in den letzten Jahren eine außerparlamentarische Macht entwickeln konnten und die Menschen auch noch einfach dummbratzig mitgehen. Ich weiß schon, warum ich bislang noch kein einziges Produkt von Apple gekauft habe, und nach diesem Zensurwahn wird das nun auch erst recht so bleiben!
01.11.2012
Neue Zeichnungen: Claudia137.1-3
Im Zusammenhang mit den neuen Illustrationen für meinen Roman entstand in den letzten Wochen dieses recht komplizierte Projekt aus drei Bleistiftzeichnungen (im Format 35 x 35 cm). Die Animation selbst ist eher ein Abfallprodukt, weil es sich natürlich später im Buch nur um drei einzelne Bilder handelt. Dennoch war mir wichtig, daß der Ablauf der tänzerischen Bewegung erkennbar bleibt und die drei Bilder eine passende Abfolge ergeben:



Eine imaginäre Figur in der Bewegung zu zeigen, ist natürlich nicht ganz einfach, und so habe ich mit Unterbrechungen fast zwei Jahre getüftelt, wie man so etwas zeichnen könnte. Hier noch ein Foto von der Entstehung der drei Zeichnungen:
zum Vergrößern bitte anklicken!

01.05.2012
Neue Zeichnung: Claudia128
Titel: Claudia128
Technik: Bleistiftzeichnung
Datum: Oktober 2011





Auch diesen Monat wieder eine neuere Zeichnung von mir, Claudia 128. Die Zeichnung ist im vergangenen Oktober entstanden, und es gibt sie etwas größer in der Galerie 1 auf www.traluna.net/realism...
 

04.04.2012
Neuere Zeichnung: Claudia119


 Titel: Claudia119
Technik: Bleistiftzeichnung
Datum: März 2011



Nach längerer Pause nun mal wieder eine neuere Zeichnung von mir, Claudia 119, das Bild ist im Zusammenhang mit den neuen Illustrationen für meinen Roman entstanden und stammt allerdings bereits vom März 2011; und es gibt es ganz in der Galerie 1 auf www.traluna.net/realism...

17.03.2012
Ausflug nach Florenz
Heute ging es zu einem Tagesausflug nach Florenz. Zunächst einige Eisenbahnbilder vom Bahnhof Venezia Santa Lucia:
zum Vergrößern bitte anklicken!

Ein interessantes Konstrukt sind diese Hochgeschwindigkeitszüge nach Mailand, die aus älteren Reisezugwagen und zwei ehemaligen ETR500-Triebköpfen (heute E414) bestehen:
zum Vergrößern bitte anklicken!

Mit diesem netten Pendolino-Schnabeltier (ETR600) ging es dann nach Florenz. Leider ist die schöne Strecke hinter Bologna inzwischen komplett verrohrt.
zum Vergrößern bitte anklicken!

Nun einige Fotos aus Florenz; zunächst der Dom:
zum Vergrößern bitte anklicken!

Ein Blick durch die engen Gassen
auf den Turm des Palazzo Vecchio:


zum Vergrößern bitte anklicken!

zum Vergrößern bitte anklicken!

Später ging es dann noch nach Santa Croce:
zum Vergrößern bitte anklicken!

Zum Schluß noch die Ponte Vecchio:
zum Vergrößern bitte anklicken! (Bilder zum Vergrößern bitte anklicken!)

<<  <   1 2 [3] 4 5 6 7 ...   >  >>